Verfahren

Verhaltensökonomik

Wir bieten Ihnen eine interdisziplinäre Toolbox aus psychologischen und apparativen Verfahren für effektive Zielgruppenforschung!

Verhalten und Entscheidungsprozesse verstehen und richtig einordnen

Die Verhaltensökonomik (engl. Behavioral Economics) beschäftigt sich mit menschlichem Verhalten in Informations- und Kaufentscheidungsprozessen. Zeitdruck, Informationsüberlastung, hohe Komplexität, Wiederholungskäufe, Low Involvement oder Unsicherheit begünstigen eine unbewusste Informationsselektion und Entscheidungen, die auf Basis von Wahrnehmung und Gefühls- bzw. Beziehungsebene getroffen werden.


Wir berücksichtigen die Wahrnehmung, das emotionale Erleben und die kognitive Informationsverarbeitung der Zielgruppe. Hierfür setzen wir auf psychologische, statistische und apparative Verfahren der Konsumentenforschung.