Lernen Sie mehr über den Nutzungskontext Ihrer Zielgruppe und identifizieren Sie Innovationspotentiale!

Ein profundes Wissen über die Anforderungen an ein Produkt oder eine digitale Anwendung ist maßgeblich, um gebrauchstaugliche und wirtschaftlich erfolgreiche Lösungen zu entwickeln.

Der Kontext, in dem Produkte oder digitale Anwendungen verwendet werden, hat einen großen Einfluss auf die Gebrauchstauglichkeit. Wir sammeln in kontextuellen Interviews Fakten über Benutzergruppen, deren Aufgaben, Ziele und deren Nutzungsumgebung.

Einsatzbereiche des kontextuellen Interviews

  • Entwicklung neuer Produkte / digitaler Anwendungen
  • Verbesserung der Gebrauchstauglichkeit bestehender Produkte / digitaler Anwendungen
  • Zielgerichtete Erweiterung des Funktionsumfangs
  • Identifikation von Innovationspotentialen

Aus den empirischen Ergebnissen leiten wir valide Nutzungsanforderungen (User Requirement Engineering) ab, die die Basis für Ihren zielgerichteten Human Centered Design Prozess sind.

Fragestellungen im kontextuellen Interview

  • Was sind Aufgaben und Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe im Kontext Ihres Produkts / Ihrer digitalen Anwendung?
  • Wie nutzt die Zielgruppe unser Produkt / unsere digitale Anwendung unter realen Bedingungen?
  • Welche Hilfsmittel / Workarounds setzen Nutzer ein, um ihre Ziele zu erreichen?
  • In welchen Situationen treten Probleme in der Handhabung auf?
  • Welche Einflüsse haben die soziale und physische Umgebung auf das Nutzererlebnis?
  • Bietet der Wettbewerb ein besseres Nutzererlebnis und warum?
Beobachtung in Nutzungskontextanalyse

Beobachtung (Contextual Inquiry)

Wir setzen zusätzlich zum Tiefeninterview auch die Beobachtung ein, um detaillierte Erkenntnisse aus der konkreten Ausführung von Aufgaben mit dem Produkt / an der digitalen Anwendung zu gewinnen.

Beobachtungen werden sorgfältig dokumentiert, um als objektive Quelle in die Ableitung von Nutzungsanforderungen einzufließen.

Stufen des kontextuellen Interviews

  • Fachverständnis zur Domäne aufbauen
  • Benutzergruppenprofile festlegen
  • Interviewcheckliste entwickeln
  • Je Benutzergruppe circa 5 bis 6 Interviews durchführen
  • Ist-Szenarien dokumentieren
  • Erfordernisse der Benutzergruppen identifizieren
  • Nutzungsanforderungen an Systeme ableiten
  • Weitere Schritte Ihrer Roadmap andenken (zum Beispiel Personas erstellen)
Gruppendiskussion im Rahmen einer Nutzungskontextanalyse

Fokusgruppe

Sie möchten Ideen entwickeln oder Anforderungen an Ihr Produkt / Ihre digitale Anwendung aus verschiedenen Perspektiven betrachten?

In Gruppendiskussionen (5 bis 6 Teilnehmer) beschäftigen wir uns mit Einschätzungen, Einstellungen und Argumenten der Zielgruppe (im Gegensatz zum tatsächlichen Benutzerverhalten im kontextuellen Interview).

Die Ergebnisse fließen ebenfalls in die Ableitung von Nutzungsanforderungen ein.

Ergebnisse des Nutzungskontexts

Narrativ

  • Ist-Szenario
  • Personas

Modellhaft

  • Benutzergruppenprofil
  • Aufgabenmodell
  • User Journey Map

„Die Qualität der Beratung, der eingesetzten Methodik und Tools und der Projektbetreuung haben wir weit über dem Durchschnitt und für uns äußerst begeisternd erlebt. Mindfacts verbindet hohes persönliches Engagement und Augenmaß für ein angemessenes Kosten-/ Nutzen-Verhältnis.“

Frank Beck, Leitung Marketing, Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm GmbH

Kriterien bei Wahl der Vorgehensweise

"Klassische" Nutzungskontextanalyse

  • Wenig Wissen über den Nutzungskontext vorhanden
  • Wenig konkrete Fragestellungen, eher allgemeines Informationsbedürfnis
  • Innovationspotentiale weitgehend unbekannt

Modellbasierte Nutzungskontextanalyse

  • Wissen über Benutzer, Aufgaben und Ziele vorhanden
  • Erfahrungen mit bestehendem Produkt / digitaler Anwendung
  • Aufgabenmodelle weitgehend bekannt
  • Sehr konkrete Fragestellungen zum Nutzungskontext

Lassen Sie sich jetzt beraten!

Patrick Gallitz

Tel.: +49(0)89 / 44 45 45 43
E-Mail: gallitz@mindfacts.de

UXQB® Certified: Usability Testing and Evaluation (CPUX-UT)
UXQB® Certified: User Requirements Engineering (CPUX-UR)
Tobii Certifed Instructor Eye Tracking
Certifed Online Journalist

Siegel Tobii Certified Instructror