TV-Spots müssen aktivieren und emotionalisieren, um die Botschaft zu transportieren

Ob kurzfristige Effekte auf den Absatz oder langfristige Effekte auf die Marke, die Intensität der multisensorischen Ansprache aus Bild und Ton macht TV zu DEM Medium für eine maximale, emotionale Werbewirkung.

Welchen Impact TV-Spots bei den Rezipienten wirklich auslösen, messen wir apparativ mit einem Ansatz aus Eye Tracking (Orientierungsverhalten) und Emotion Tracking (Aktivierung / emotionale Valenz).

Storyboard, Motive, Szenen, Musik, Testimonial, Produkt und Marke müssen für einen hohen Impact perfekt zusammen agieren.

Ziele eines TV-Spot-Tests

  • Inhaltliche Brüche umgehen
  • Längen vermeiden
  • Verständnisschwierigkeiten ausräumen
  • Kernbotschaften wie Logo und Preis richtig platzieren
  • Kosten-Nutzen-Verhältnis der Spotlänge optimieren
  • Die Emotionalisierung der Zielgruppe sicherstellen
Kunden gewinnen über erfolgreiches Marketing

Aspekte eines TV-Spot-Tests

  • Unaided Recall: Ungestützte Werbeerinnerung
  • Aided Recall: Gestützte Erinnerung der Anzeigen
  • Recognition: Erinnerung der Anzeige auf Basis der Vorlage
  • Likeability: Sympathie des Werbetreibenden
  • Brand-Fit: Wirkungsgrad auf die Markenwahrnehmung
  • Botschaftstransfer: Verständnis der Werbebotschaft
  • Impact: Aktiviert die Anzeige zum Informationsprozess

Testen Sie Spot-Effekte auch auf Laptop, Tablet oder Smartphone und ermitteln Sie effektive Werbeformate!

Methoden der Werbewirkungsforschung

Wir testen neben Werbemitteln auch den Kampagnenerfolg (Bekanntheit, Relevanz, Marke). Produktpräsentation und Vertriebswege (Online-Shops) sind weitere Touchpoints der Customer Journey, die wir mit verschiedenen Marktforschungsansätzen analysieren und optimieren.