Die Identität Ihrer Marke ist der Schlüssel zum Erfolg

Marken und Images erleichtern den Verbrauchern im Wettbewerb und dem heutigen Werbedruck die Orientierung.

Wenn es nicht mehr ausreicht zu wissen, wer, was, wann, wo, wie oft konsumiert, sondern das Warum des Verhaltens erfasst und beschrieben werden soll, dann wird Markenkernanalyse unerlässlich. Mit Hilfe kreativer Techniken ermitteln wir die impliziten Einstellungen gegenüber einer Marke. Darunter verstehen wir die emotionale Entscheidungsebene der Gefühle, Vorurteile, Instinkte, Misstrauen, Neugierde, etc.

Implizite Einstellung gegenüber einer Marke in der Markenkernanalyse ermitteln

Charakteristika der qualitativen Markenkernanalyse

  • Explorative Vorgehensweise
  • Fokusgruppen-Untersuchung
  • Einsatz von Kreativtechniken
  • Ungestützte Ermittlung von Markeneigenschaften
  • Markenbeschreibung auf emotionaler Ebene
  • Besonders geeignet zur primären Ableitung der Außenwahrnehmung

Langfristiger Markenerfolg ist nur mit Alleinstellungsmerkmalen möglich

Erfolgreiche Marken sind häufig kein Ergebnis des Zufalls, sondern das Resultat von langfristigen Strategien und erfolgreichen Marketingmaßnahmen. Hierzu ist es erforderlich, die Core Values der Marke zu kennen und die Stellung im Markt (Positionierung) zu beleuchten, um daraus die Entwicklungspotentiale abzuleiten.

Mit Hilfe der Erkenntnisse werden die strategischen Grundlagen Ihrer Marketingmaßnahmen und das daraus resultierende Return-on-Investment besser abgesichert.

SWOT-Analyse einer Marke über quantitative Befragungen

Charakteristika der quantitativen Image- und Markenanalyse

  • Statistisch robuste Vorgehensweise
  • Umsetzung Online oder CATI
  • Einsatz multivariater statistischer Verfahren
  • Ermittlung der Zusammenhänge von Leistungsaspekten und Markenstärke
  • Fundierte Positionierung der Marke

Brand Trackings geben Aufschluss über die Entwicklung des Markenbildes und unterstützen eine aktive Markenpolitik.

Rolle im Markt und Markenbild über Trackingstudien prüfen

Charakteristika des Marken Monitorings

  • Statistisch robuste Vorgehensweise
  • Umsetzung Online oder CATI
  • Iterative Befragung in Wellen
  • Einsatz multivariater statistischer Verfahren
  • Ermittlung der Markenbekanntheit, des Markenbildes und der Relevanz
  • Überprüfung von Werbeeffekten auf das Markenbild

Qualitative und quantitative Methoden der Markenforschung

Marken sind kein statistisches Konstrukt, sondern unterliegen aufgrund der Wettbewerbssituation, wirtschaftlicher Entwicklungen und Werbemaßnahmen einer dynamischen Wahrnehmung. Mit einem umfangreichen Portfolio an bewährten Methoden unterstützen wir Sie bei der kontinuierlichen Bewertung Ihrer Marke.

Kreativtechniken und statische Verfahren

  • Planetenreise
  • Collagen
  • Personifizierung
  • Penalty Reward Treiberanalyse
  • Diskriminanzanalyse
  • Multidimensionale Skalierung
  • Clusteranalyse
  • Varianzanalyse
  • Lisrel Strukturgleichungsmodell