Wording, Reihenfolge, Platzierung: Finden Sie eine Struktur im Sinne der User!

Card Sorting unterstützt die systematische Optimierung der Informationsarchitektur einer Benutzerschnittstelle.

Die Assoziationen und spontane Auswahl von Informationspfaden der Nutzer gibt in Card-Sorting-Studien Aufschluss darüber, ob die geplante Architektur von den Usern der Anwendung verstanden wird.

Eine verständliche Informationsarchitektur unterstützt die Usability

Anwendungsfelder des Card Sortings

Geschlossenes Card Sorting

  • Einsatz von Karten mit festgesetzten Begriffen
  • Schwerpunkt liegt auf der Strukturgebung in Ober- und Unterkategorien

Offenes Card Sorting (Mischvariante)

  • Einsatz von Karten mit festgesetzten Begriffen und Freitextkarten
  • Schwerpunkt liegt auf der Strukturgebung in Ober- und Unterkategorien und Entwicklung von (synonymen) Wordings auf Basis des mentalen Modells der Zielgruppe

So funktioniert ein Card Sorting

Card Sorting ist eher als qualitative Studie zu verstehen: Im Labor (Einzelinterviews / Fokusgruppen) wird die Informationsarchitektur in Assoziationstests untersucht. Online-Anwendungen wie Decision-Tree helfen, Navigationsprozesse basierend auf Use-Cases nachzustellen. Hier sind (halb-)automatische Auswertungen möglich.

Je nach Zielsetzung eigenen sich verschieden Verfahren:

Ihre Vorteile

  • Effiziente Methode zur Entwicklung nutzeroptimierter Strukturen
  • Flexible Erhebung durch Online- wie Offline-Ansätze
  • Relativ geringer Aufwand (>> Mehrfacheinsatz in Entwicklungsprozess möglich)
  • Entwicklung einer Architektur aus der „Sprache der (potentiellen) Nutzer“
Definition von Fragestellungen (zu Wording, Anordnung, Reihenfolge)

Checkliste für ein Card-Sorting

  • Definition der Zielgruppe der Anwendung
  • Stichprobengröße (in der Regel 12 – 30 TN)
  • Use-Cases / Nutzermotive für Bewertung der Architektur
  • Erhebungsform / Einsatz (halb)automatisierter Verfahren
  • Definition von Fragestellungen (zu Wording, Anordnung, Reihenfolge)

Evaluation der Informationsarchitektur

Das Card Sorting ist eine von mehreren komplementär einsetzbaren Methoden im Usability-Research. Um die Usability von Benutzerschnittstellen ganzheitlich zu optimieren, ist eine Kombination mit anderen Ansätzen aus diesem Bereich besonders zielführend.